GOING CIRCULAR

Kreis­lauf­wirt­schaft ist die Zukunft. Seien Sie schon heute dabei!

 

Karbo­ni­sie­rung schließt Kreisläufe 

Mit unseren modular gefer­tigten Anlagen können Indus­trie­un­ter­nehmen wie auch land­wirt­schaft­liche und Klär­be­triebe ihre kohlen­stoff­hal­tigen Rest­stoffe vor Ort zu Premium-Biochar karbo­ni­sieren und zugleich rege­ne­ra­tive Energie gewinnen. Damit wird aus einem Rest- oder Problem­stoff eine hoch­wer­tige, zugleich klima­schüt­zende Pflanzenkohle.

Denn die Pflan­zen­kohle ermög­licht eine dauer­hafte Spei­che­rung des in den Rest­stoffen gebunden CO2. Betreiber von PYREG-Anlagen schließen damit nicht nur Stoff­kreis­läufe, sondern schaffen natur­ba­sierte Kohlenstoffsenken.

Eine smarte Lösung für die End-of-life Heraus­for­de­rungen Ihrer Produkte: Upcy­cling mit Mehr­wert und Klima­schutz in einem!

Machen Sie Nach­hal­tig­keit zu Ihrem neuen Geschäftsmodell !

Nutzen Sie die Vorteile –  entweder als Rendi­te­mo­dell oder zur Errei­chung der CSR-Ziele Ihres Unternehmens.

CO2 Sink
Zertifikate

Abfall­vo­lumen-Reduk­tion

Gewon­nene erneu­er­bare Energie

Quali­tativ hoch­wer­tiges Endpro­dukt: Pflanzenkohle

CO2-Senken-Zerti­fi­kate

1.800 t CO2/Jahr
65.000 USD 

Upcy­cling von Abfall
zu Pflan­zen­kohle

690 t/Jahr
= 715.000 USD 

CO2-Kohlen­stoff­spei­che­rung

1.800 t CO2/Jahr
65.000 USD 

Einspa­rungen

Müll 83%
Andere 17% 

So erfüllen Sie die Nach­hal­tig­keits­ziele der Vereinten Nationen (SDG)

Die von der UN gesetzten Nach­hal­tig­keits­ziele werden immer wich­tiger.
Die PYREG-Tech­no­logie hilft Unter­nehmen, diese Anfor­de­rungen schon heute zu erfüllen, statt auf morgen zu warten.

Biochar (Pflan­zen­kohle)

Ihr Schlüssel zu Nachhaltigkeit

Was macht Pflan­zen­kohle beson­ders? Hoch­wer­tige Pflan­zen­kohle hat eine große Viel­falt an Eigen­schaften und Effekten; sie wirkt wie ein Schwamm, der Wasser und Nähr­stoffe spei­chert. Diese Eigen­schaften ermög­li­chen den Einsatz von Pflan­zen­kohle in  zahl­rei­chen Anwen­dungen, wie z. B.:

Feedstock

Futter­mit­tel­zu­satz

Soil Improver

Boden­ver­bes­serer

Production Additive

Füll­stoff in der Produktion

Baustoff Additiv

Die Qualität und damit die Einsatz­ge­biete hängen vom Ausgangs­ma­te­rial ab. Minder­wer­tige Pflan­zen­kohle kann als Füll­ma­te­rial in der Produk­tion oder als Baustoff­zu­satz in Asphalt oder Beton verwendet werden.
So oder so – Abfälle können auf nach­hal­tige Weise wieder­ver­wendet werden, um den Kreis­lauf zu schließen und eine echte Kreis­lauf­wirt­schaft zu demonstrieren.

Ober­fläche

Pflanzenkohle
300m2/g

Nähr­stoff­ge­halt

Bis zu
905g/Kg

Aufnahme des eigenen
Gewichts an Wasser

Absorbiert
das 5-fache

ENGI­NEE­RING SUSTAINABILITY

Während des Verkoh­lungs­pro­zesses wird der Groß­teil des Kohlen­stoffs in der entste­henden Pflan­zen­kohle gebunden. Dies verhin­dert die Frei­set­zung von COin die Atmo­sphäre – für Jahr­hun­derte. Die sequestrierte CO2-Menge kann zerti­fi­ziert und entweder zur Errei­chung nach­hal­tiger Unter­neh­mens­ziele oder zum Handel auf dem freien Markt verwendet werden.

1 Jahr in Betrieb

entspricht einer Bepflan­zung mit 140.000 Bäumen